Neuigkeiten: Stadtkapelle Haiterbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Marketing

Diese Technologien werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

Facebook

Hierbei handelt es sich um ein Social Plug-In von Facebook, das die Einbindung von Facebook-Inhalten auf Websites von Drittanbietern ermöglicht.

Verarbeitungsunternehmen

Meta Platforms Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin, D02X525, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration von Facebook-Funktionen
  • Werbung
  • Personalisierung
  • Optimierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • HTTP-Header
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Besuchte Websites
  • Nutzungsdaten
  • Facebook-Benutzer-ID
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Meta Platforms, Inc.
  • Meta Platforms Ireland Ltd.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadtkapelle Haiterbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Neuigkeiten

Hauptversammlung am 27. Januar 2024

Artikel vom 29.01.2024

Eine Ära geht zu Ende

Uwe Renz gibt nach 30 Jahren Vorstandsposten ab

Die Hauptversammlung der Stadtkapelle Haiterbach für das Jahr 2023 im Haiterbacher Stadion-Restaurant stand im Zeichen großer Veränderungen. Uwe Renz ließ letztmals nach 30 Jahren Vorstandstätigkeit das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei hob er besonders das erste Frühjahrskonzert nach der Corona-Pandemie hervor. Hier äußerte er auch Kritik an den gestiegenen Hallengebühren für die Kuckuckshalle, in der das Konzert seit 2006 stattfindet. Weitere Meilensteine waren für Renz “s’Feschd” in und an der Festhalle sowie die viertägige Konzertreise nach Tschechien im September.

Zum Abschluss seiner Rede blickte Renz auch auf die 30 Jahre seiner Vorstandstätigkeit zurück. Als besonderes Highlight nannte er das 100-jährige Jubiläum der Stadtkapelle im Jahr 2008. Nach knapp zwei Jahren Vorbereitungszeit wurde dieses besondere Jubiläum über das gesamte Jahr hinweg mit vielfältigen Veranstaltungen gefeiert. Der 60-jährige Renz betonte, dass er sein halbes Leben für die Stadtkapelle gegeben und nicht geopfert habe. Er habe zwar viel in die Stadtkapelle investiert, aber auch immer wieder viel zurückbekommen. Die Musizierenden würdigten den scheidenden Vorstand mit stehenden Ovationen.

Anschließend gab Schriftführerin Mona Kirn einen Überblick über die 23 Auftritte, die 2023 im Terminkalender der Stadtkapelle standen. Es war das erste Jahr seit der Pandemie, das sämtliche Auftritte ohne Einschränkung möglich machte.

Nach seinem Bericht über die Einnahmen und Ausgaben wurde Kassier Thomas Braun durch die Kassenprüfer Rainer Graf und Werner Schuler eine tadellose Kassenführung bescheinigt.

Stadtmusikdirektor Siegfried Wollwinder-Schiller freute sich in seinem Bericht, dass die Proben seit dem letzten Probenwochenende wieder im Musiksaal der Burgschule abgehalten werden können. Zuvor musste die Stadtkapelle coronabedingt und auch durch diverse Umbaumaßnahmen mehrfach den Proberaum wechseln. Neben viel Lob an die Musizierenden für ihre musikalische Leistung im vergangenen Jahr ermahnte er diese auch, mehr in die Proben und zu den Auftritten zu kommen.

Für die Jugendleitung berichtete Samira Härdter über 28 Jugendliche, die sich derzeit bei der Stadtkapelle in musikalischer Ausbildung befinden. Davon musizieren 23 der Jugendlichen in der Jugendkapelle. Im vergangenen Jahr haben 14 Jugendliche an den vom Kreisverband angebotenen D-Lehrgängen D1 und D2 erfolgreich teilgenommen. Neben dem Proben kam auch der Spaß in der Jugend nicht zu kurz, wie etwa bei der Weihnachtsfeier.

Die 66 Zusammenkünfte der Stadtkapelle verteilten sich im Jahr 2023 auf 43 Proben und 23 Auftritte. Spitzenreiter war Karl Seeger, darauf folgten Thomas Braun und Nick Brenner auf dem zweiten Platz und Stadtmusikdirektor Siegfried Wollwinder-Schiller sowie Anna und Rolf Rauschenberger auf dem dritten Platz. Der Preis für den besten Schichter ging an Tobias Seeger. Das Tenorhorn- und Baritonregister war am häufigsten vertreten und hat daher den Wanderpokal gewonnen.

Bürgermeister Andreas Hölzlberger gab eine Antwort auf die anfangs kritisierte erhöhte Hallengebühr der Kuckuckshalle. Die Kuckuckshalle sollte vorrangig für Sportveranstaltungen genutzt werden, kulturelle Veranstaltungen seien in der Festhalle angesiedelt. Daher wurden die Hallengebühren unter anderem in der Kuckuckshalle erhöht, um die Vereine in die Festhalle zu locken. Hölzlberger stellte außerdem klar, dass es im Rahmen der Kulturförderung die Möglichkeit gebe, einen Zuschuss für Veranstaltungen zu beantragen.

Anschließend bedankte er sich in seinem Grußwort für die gelungene Jugendarbeit, wodurch die Zukunft der Stadtkapelle gesichert sei. Hölzlberger freute sich auch darüber, dass der gute Ruf der Stadt Haiterbach durch die Stadtkapelle nach außen getragen werde. Zuletzt richtete er noch einen besonderen Dank an Uwe Renz für sein Engagement in den vergangenen 30 Jahren.

Nach der einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes wurden die langjährigen Ausschuss-Mitglieder Bernd Renz und Achim Killinger aus dem Ausschuss verabschiedet.

Im Anschluss stand die Wahl der gesamten Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre an. Die bisher von Uwe Renz bekleidete Führung besteht künftig aus zwei Rubriken mit jeweils zwei Personen. Für das Organisations-Team wurden einstimmig Danny Goll und Lennard Single gewählt, für das Musik-Team André Balke und Kevin Singer. Zudem wurde Thomas Braun als Kassier, Mona Kirn als Schriftführerin, Samira Härdter und Nick Brenner als Jugendleitung, Sabrina Ziegler-Schwarz als Notenwartin, Maria Sommer und Andreas Pagitz als Instrumenten- und Zeugwarte, Sven Brenner und Heiko Härdter als Wirtschaftsverantwortliche und Nele Brenner und Ilona Seeger-Renz als Beisitzerinnen gewählt.

Unter dem anschließenden Punkt “Verschiedenes” verbarg sich unter anderem die Einladung für Uwe Renz zu seiner persönlichen Ehrungsveranstaltung, bei der sich die Stadtkapelle in einem würdigen Rahmen bei ihrem langjährigen Vorstand bedanken möchte. Uwe Renz dankte den vier neuen Vorständen für ihre Bereitschaft, die Führung der Stadtkapelle zu übernehmen, und bot der Viererspitze gleichzeitig seine Unterstützung an. Er schloss die letzte Hauptversammlung der Stadtkapelle Haiterbach in seiner Rolle als Musikvorstand und Geschäftsführer mit Giovanni Trapattonis berühmten Worten “ich habe fertig”.